Von der Idee zum fertigen Kostüm

Hey everybody!

Was ist neben dem Proben das Wichtigste? Natürlich, die Kostüme!
Damit beim großen Auftritt alles glänzt, glitzert und perfekt sitzt, sorgt die Schneiderin der School of Dance. Mit viel Liebe und Mühe zaubert Sandra Z. das perfekte Outfit, doch bis dahin ist es ein langer und oftmals nervenstrapazierender Weg!

Von der Idee zum fertigen Kostüm

Als erstes stellt sich die Frage: "Welches Kostüm zu welchen Tanz?" Allerdings lässt sich eine Antwort schwerer finden als man denken würde. Wichtig für alle weiteren Schritte ist natürlich, dass das Kostüm, der Tanz und die Musik miteinander harmonieren. Deshalb ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den Tanztrainern und der Schneiderin notwendig.

Sind alle diese Entscheidungen getroffen, steht die nächste Hürde bevor...

Während einer Tanzprobe kommt Sandra in die School of Dance und nimmt bei allen Maß. Diese Prozedur sorgt natürlich für große Aufregung bei den Tanzmäusen. Neugierig und nervös, vor dem bevorstehenden Auftritt, achten sie auf jeden Schritt der Dame. Oftmals mit einem kritischeren Auge als sie selbst, denn natürlich will jedes Kind das perfekte Outfit!

Selbstverständlich achtet die Schoof of Dance, dass sich die Kosten stets im Rahmen halten. 'Irgendwie schaffen wir es aber immer, dass um circa €75 pro Kopf auf der Bühne alle top aussehen', versichert Kelly Kainz.

Unvermeidlich ist gutes Zeitmanagement

Einige Wochen bevor es 'Showtime' für die Tanzmäuse heißt, werden die fertigen Outfits bei etlichen Proben fleißig eingetanzt. Sollten kleine Änderungen anfallen, ist es kein Problem, die Kleidung noch rechtzeitig zu ändern.
Somit ist bei jedem Kostüm für den passenden Sitz gesorgt und nichts kann mehr schief gehen!

Das letzte Detail

Schlussendlich fehlen für den letzten Schliff nur noch die Eyecatcher - Accessoires & natürlich ein wenig Make-up!
Hier ist Teamarbeit gefragt: Groß hilft klein - Klein hilft Groß!

Doch überzeugt euch selbst am 25. Juni bei dem Ablussevent im Casineum Velden.

Stay tuned,

Kati und Hannah

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind deaktiviert